Voruntersuchung in Bramsche

Sandra, Gero und Julia waren mit Lina zur Voruntersuchung in Bramsche im Tiergesundheitszentrum Grußendorf.

Dr. Lamberti und der Klinikleiter untersuchten Lina und standen uns ausführlich Rede und Antwort.

Auch diese beiden Ärzte sind der Ansicht, dass Lina am besten durch eine neue Hüfte geholfen werden kann.

Physiotherapie für den Muskelaufbau wird schon jetzt empfohlen, damit Lina nach der OP eine gute Basis hat, auf der aufgebaut werden kann.

Am 5. April 2018 bekommt Lina auf der linken Seite ein Hüftimplantat. Sie wird danach 5 Tage stationär in der Klinik bleiben bevor sie in der Pflegestelle genesen kann.

In den Monaten danach muss sie regelmäßig Physiotherapie bekommen.

Lina hat die Fahrt nach Bramsche genossen –sie liebt Auto fahren! In der Klinik hat sie geduldig gewartet und die teils schmerzhaften Untersuchungen über sich ergehen lassen. Danach war sie froh, dass sie wieder mit dem Auto nach Hause fahren durfte, nachdem sie sich auch von den großen Tieren verabschiedet hat (auch Pferde findet sie toll und ist kaum vom Zaun weg zu bekommen  😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.